· 

Mein Dichter des Jahres 2021 - Johann Karl Wezel

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

sehr herzlich bedanke ich mich bei allen, die bei dem Rätsel um meinen diesjährigen Dichter des Jahres mitgemacht haben haben! Mein Mann hat den Glückselfen gegeben und unter den fünf richtigen Lösungen die Gewinnerin gezogen. Ein Krimi- und Weinpaket mit dem Dunkelfelder wird sich nächste Woche auf den Weg zu einer Germanistin aus Berlin machen.

Johann Karl Wezel aus dem Thüringischen Sondershausen ist mein Dichter des Jahres 2021

 

Geboren wurde er 1747. Das aufgeweckte und hochbegabte Kind wächst im Haus der Großeltern auf. Der Vater, fürstlicher Reisemundkoch, ist selten zu Hause. Der Junge besucht die Schule in der Residenzstadt und studiert in Leipzig Geisteswissenschaften. Im Selbststudium widmet er sich den aufklärerischen Schriften jener Zeit.

Als selbständiger Schriftsteller schreibt er mehrere Romane, zahlreiche Satiren, Erzählungen, Schauspiele sowie Vers- und Prosatexte. Außerdem Übersetzungen, Rezensionen, Streitschriften und Abhandlungen. Er versucht sich an einer Homer-Übersetzung, schreibt eine Erwiderung auf das Literaturentwicklungskonzept Friedrich des Großen. Mit Herrmann und Ulrike legt Wezel 1780 sein umfang- und erfolgreichstes Werk vor, das heute als ein Glanzstück des modernen Bildungsromans angesehen wird. Wieland schreibt, es sei der beste deutsche Roman der mir jemals vor die Augen gekommen ist.

Doch um die Lebensmitte zieht sich Wezel in seine Geburtsstadt Sondershausen zurück, wo er bis zu seinem Tod 1819 allein und in bescheidensten Verhältnissen lebt. Sein furioses Werk gerät für mehr als hundert Jahre in Vergessenheit.

 

Wie konnte das sein? Dieser Frage möchte ich in den nächsten Wochen nachgehen und mich auch vor Ort in Sondershausen auf Spurensuche begeben. Denn in einem Punkt bin ich Johann Karl Wezel durchaus ähnlich: Ich habe auch die große Neigung, die Sache umzuwenden und die linke Seite zu besichtigen, wenn sich andere an der rechten müde und stumpf gesehen.

 

Herzliche Grüße

Anne

Kontakt

ANNE RIEBEL C/O GEBHART

Földerichstraße 67

13595 Berlin

Telefon: 030 - 92 12 52 78

Email: kontakt(at)anne-riebel.de

Infobrief

Möchten Sie 2-4 mal im Jahr über meine Termine und Aktivitäten informiert werden?

Dann schreiben Sie mir gerne eine E-Mail mit dem Betreff: Infobrief an kontakt(at)anne-riebel.de

Ich freue mich über Ihr Interesse!